Energieträger


Fossile Brennstoffe - Alternative Energien

Fossile Brennstoffe:
Heizöl

BiomasseHeizöl ist schon seit Jahrzehnten der meistverwendete Energieträger sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich und ist daher ein unverzichtbarer Rohstoff für das Heizen in Tirol. Zu den großen Vorteilen zählen die hohe Betriebssicherheit, die Ungebundenheit bezüglich Einkaufszeitpunkt (Sommer = billiger) und Lieferant sowie die Bevorratungsmöglichkeit im Haus.


Erdgas

BiomasseGasanlagen zeichnen sich durch hohen Komfort, die Umweltfreundlichkeit (bei der Verbrennung mit Erdgas wird fast nur halb soviel CO2 freigesetzt wie bei Öl oder Kohle), sowie der geringe Platzbedarf aus. Sowohl bei Neubauten aber auch bei Bestandsgebäuden bietet sich der Vorteil, dass kein Brennstofflagerraum vonnöten und eine Gastherme damit nahezu überall aufstellbar ist.

Energiesparwunder Brennwerttechnik

Bei der Verbrennung von Erdgas und Heizöl entsteht neben Wärme im Wesentlichen auch Kohlendioxyd (CO2) sowie Wasserdampf (H2O). Dieser Wasserdampf entweicht bei konventionellen Anlagen ungenützt über den Rauchfang ins Freie. Dank der Brennwerttechnik ist es möglich, diesen Wärmeinhalt zu nutzen und in das Heizungssystem zurückzuführen. Die heißen Abgase werden soweit abgekühlt, dass der Wasserdampf bereits im Gerät kondensiert und mit etwa 40°C in den Rauchfang eintritt. Bei Brennwertgeräten kann dadurch bis zu 15% mehr Energie genützt werden als bei herkömmlichen Geräten. Ein Vorteil, der gerade in Zeiten hoher Energiepreise ins Gewicht fällt.